Kosmetikprodukte & Zubehör

Little Ondine Nagellack

Werbung: kostenloses Testprodukt

Es klingt vielleicht etwas vorschnell, so was schon im März zu sagen, aber ich denke ich habe hier mein „Produkt des Jahres“ im Bereich „dekorative Kosmetik“ gefunden! Der Little Ondine Nagellack auf Wasserbasis ist wirklich ein absolutes Highlight! Ich hatte bei Eva von „ALL FOR EVES“ angefragt, ob ich diesen Nagellack für euch testen darf und habe auch promt eine sehr nette Antwort sowie ein Paket erhalten. Ich war sofort begeistert!

Die Farbe nennt sich „Honeymoon“, ein cremiges, zart schimmerndes Pink. Außerdem lag dem Paket noch ein persönlicher Gruß von Eva bei – fand ich sehr nett 🙂 Zunächst habe ich mal die Verpackung und Anleitung untersucht, auch wenn ich ja am liebsten sofort losgelegt hätte. Aber sehen wir uns erst mal die wichtigsten Stichpunkte an, warum der Little Ondine eigentlich so klasse ist:

Der Lack ist auf Wasserbasis und verzichtet auf schädliche, chemische Inhaltsstoffe. Natürlich ist er auch vegan, trocknet super schnell und ist geruchsneutral. Und als wäre das nicht schon genug, ihr braucht nicht einmal mehr Nagellackentferner, ihr könnt ihn einfach von euren Nägeln abziehen!

Schon die Verpackung selbst enthält die wichtigsten Tipps auf einen Blick, aber es liegt auch noch ein kleines „Read Me“ Heftchen mit bei, das ich natürlich gleich mal studiert habe. Wichtig war also, dass die Nägel sauber und fettfrei sind. Oben im Video seht ihr, dass ich zwei Schichten des Lackes aufgetragen habe. Eva schrieb mir bereits in der Mail, dass das Auftragen mehrerer Schichten auch das Abpeelen erleichtert. An der anderen Hand hatte ich es sogar mit drei Schichten versucht, wie mir im „Read Me“ Heftchen geraten wurde. Rückblickend kann ich sagen, dass drei Schichten auf jeden Fall zu empfehlen sind. Die Farbe sieht schöner aus und lässt sich auch leichter wieder entfernen.

Wichtig ist auch, dass ihr die Ränder so schnell wie möglich säubert, wenn ihr die Haut beim Auftragen getroffen haben solltet. Ansonsten kann es euch passieren, dass der Lack bei einer blöden Bewegung ungewollt abgezogen wird.

Tatsächlich trocknet der Lack wirklich unglaublich schnell, auch bei mehreren Schichten. Das macht das Auftragen auch ziemlich einfach und angenehm. Anschließend solltet ihr ihn allerdings 1-3 Stunden trocken halten und z.B. nicht die Hände waschen. Auch das mit dem „geruchsneutral“ war nicht gelogen, wo andere Lacke wirklich penetrant stinken riecht man hier eigentlich gar nichts.

Das Abpeelen ging auch erstaunlich einfach. Wenn es euch nicht auf Anhieb gelingt, könnt ihr eure Nägel auch ein wenig in warmen Wasser einweichen. Grundsätzlich ist es einfacher den Lack zu entfernen, wenn er mindestens 1-2 Tage auf den Nägeln war. Direkt nach dem Auftragen ist er noch relativ weich.

In der Anleitung wird man schon „vorgewarnt“, das die Nägel anschließend etwas trocken wirken könnten, das sei aber normal und würde sich mit der Zeit geben, da sie von selbst nach kurzer Zeit beginnen würden rückzufetten. Das kann ich so auch bestätigen, die beiden Nägel, die ich bereits vorab im Video vom Lack befreit habe sahen nach 2 Tagen wieder völlig normal aus.

Zur Haltbarkeit kann ich euch folgendes zeigen:

Wie bereits erwähnt hatte ich an einer Hand zwei und der anderen Hand 3 Schichten Lack aufgetragen. Von der Haltbarkeit her war beides eigentlich gleich robust. An den Spitzen ist es bei beiden Händen etwas angekratzt, für meine Verhältnisse ist das aber ein Spitzenergebnis, da ich bei normalen Lacken immer schnell mehrere abgeplatzte Stellen habe, das war hier gar nicht der Fall. Auch gröbere Kratzer oder Macken sind nicht zu erkennen.

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), Polyurethane-35, Acrylic, Hydroxypropyl Methylcellulose, Triethanolamine, Glycerine, Laureth 21, CI12490, CI77891, CI11710.

Dazu sei, trotz meiner völligen Begeisterung, gesagt, dass Polyurethane-35 auf meiner Mikroplastik-Liste steht. Im Vergleich zu anderen Nagellacken schneiden die Little Ondine Inhaltsstoffe jedoch immer noch um Welten besser ab, die immerhin zu den sogenannten 7-free Lacken gehören.

 

Ihr erhaltet den Nagellack in vielen verschiedenen Farben ab 14,00€ bei www.allforeves.com. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an den ALL FOR EVES Shop und natürlich an Eva, die mir diesen tollen Lack zur Verfügung gestellt hat. Ich freue mich schon darauf, ihn mir in meinem geliebten Rot nachkaufen zu können!

Im Shop erhaltet ihr übrigens auch noch viele andere hochwertige, vegane und umweltschonende Kosmetikprodukte, Geschenkideen für Sie und Ihn, für „Mamas & ihre Babys“ und auch ein wenig „Sündiges“ ist mit dabei 🙂 Es lohnt sich auf jeden Fall mal vorbei zu schauen, der Shop ist optisch sehr ansprechend eingerichtet und auch die Auswahl ist sehr überzeugend! Ich habe mich gleich mal für den Newsletter dort angemeldet und liebeäugele nun schon wieder mit dem nächsten Teil. Dies wird also vermutlich nicht mein letzter Bericht über den All for Eves Shop und seine Produkte gewesen sein!

 wert3

 

1 comment on “Little Ondine Nagellack

  1. Pingback: Veganer Nagellack – OZN & Little Ondine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: