Blog & Aktuelle Themen Mode & Accessoires

Sue privat – Schmuck

Ich finde es ja immer ganz nett, wenn man auch etwas von den Menschen HINTER den Blogbeiträgen erfährt. Für alle, denen es ähnlich geht plaudere ich nun von Zeit zu Zeit ein wenig aus dem Nähkästchen und entführe euch in mein Zuhause 🙂

Spontan starten möchte ich mit dem Thema „Schmuck“. Ich war zwar noch nie ein Mensch, der auf teuren, extravaganten Schmuck steht – habe aber viele Teile die mir sehr lieb und teuer sind. Das ein oder andere Stück habe ich mir selbst gekauft, ein paar wurden mir geschenkt, aber der Großteil besteht aus Erinnerungsstücken an meine Großmutter.

Das Stück, das ich derzeit am aktivsten, eigentlich täglich, trage, ist die Halskette aus Eibe von Naturecraft. Abgesehen davon, dass ich sie wunderschön finde, sie herrlich nach Holz duftet und für mich Liebe zur Natur und Nachhaltigkeit symbolisiert, hat auch der Rabe darauf eine besondere Bedeutung für mich (wie man am Bild vieleiiicht sehen kann ^^). Darauf werden wir aber ein andermal eingehen, da das ein ausschweifenderes Thema ist 🙂

kette_getragen

Das andere, täglich getragene, Stück ist ein Ring aus Silber und Titan. Ich kaufte ihn ziemlich am Anfang meiner Beziehung – einen für mich, einen für meinen Freund. Völlig ktischig, ich weiß, aber so ist man halt, wenn man frisch verliebt ist *g* Innen ist er graviert mit dem Text: „Sex on Fire“ since 11.02.09

Unbenannt-2.jpg

Das Datum ist der Tag unseres ersten Treffens. Wir kennen uns aus dem Online-Game „World of Warcraft“ und haben zu diesem Zeitpunkt schon seit etwa 3 Jahren zusammen gespielt – täglich und stundenlang ^^ Irgendwann wurde da eindeutig mehr draus, was erstmal schwierig war, da er in Österreich und ich in Deutschland wohnte. Aber wir haben es geschafft und nach dem ersten Treffen waren wir uns auch sicher, dass wir in echt genauso gut harmonieren wie in den Jahren zuvor im Spiel. Nun sind wir seit 7 Jahren ein Paar und wohnen auch schon fast genau so lange zusammen, da er direkt im Juni zu mir nach Deutschland gezogen ist. Das ging alles sehr schnell, ich weiß, aber es hat funktioniert 🙂 „Sex on Fire“ steht da übrigens, da das eines unserer liebsten gemeinsamen Lieder war/ist und wir das oft über Skype zusammen gehört haben, als wir noch die Nächte zusammen durchgezockt hatten. Darum ist auch die Band „Kings of Leon“ etwas Besonderes für uns. Und darum bedeutet mir der Ring wirklich viel, weil er mich an all das erinnert, die Zeit, als wir noch zusammen gezockt haben, die Aufregung vor dem ersten Treffen und die spannenden Tage als wir dann zusammengezogen sind.

10b0edb3-65821236

Aber es geht hier ja um Schmuck, also weiter im Text!

Weitere, eigentlich schöne Stücke, wären z.B. zwei Armbänder aus Leder. Eines ist ein NOOSA Band, bekannt für seine auswechselbaren Knöpfe in zig verschiedenen Ausführungen und Bedeutungen. Es war ein Geschenk von Freunden, über das ich mich sehr gefreut habe. An sich wirklich wunderschön – aber halt aus Leder. Genau wie das Wickelarmband von Liebeskind, dass ich mir vor einigen Jahren mal selbst geschenkt habe. Beide Stücke habe ich schon ziemlich lange, definitiv länger, als ich vegan lebe. Und an und für sich mache ich auch niemandem „Vorwürfe“, wenn jemand seine Leder-Stücke, ob nun Taschen, Schuhe oder wasauchimmer, aufträgt. Diese weg zu werfen hilft auch niemandem mehr und wäre eher Verschwendung. Trotzdem kann ich mich seit einiger Zeit nicht mehr überwinden sie zu tragen, obwohl sie mir so gut stehen 😦 Ich hoffe, ich kann mich nochmal dazu aufraffen sie trotzdem zu tragen, denn ich hänge schon an ihnen und möchte sie nicht unnütz rumliegen lassen. Wie ist das bei euch so, habt ihr da ähnliche Probleme?

ketten6

Ansonsten habe ich noch eine Vielzahl an „Perlen“ketten von meiner Großmutter. Wie das Meiste, dass sie so in ihrer Sammlung hatte, handelt es sich dabei um Modeschmuck. Ein paar echte Stücke sind wohl auch mit dabei, ansonsten legte sie einfach Wert darauf zu jedem Outfit eine passende Halskette zu haben. Und trug gerne einige Ringe an den Fingern. Dementsprechend ist meine Sammlung hier recht groß.

Den Stücken, die ich auch noch mehr oder weniger regelmäßig trage, habe ich ein Plätzchen in meinem Ankleidezimmer hergerichtet. Da ich gerne auch mal 50er oder 20er Jahre Elemente verwende, passen da Perlenketten natürlich auch super dazu. Außerdem finde ich, dass die silberne Taschenuhr ein besonders schönes Stück ist, mit seiner Ornament-verzierten Rückseite. Sie geht zwar nicht mehr richtig, wird aber trotzdem noch gerne von mir getragen.

Alles andere, was nicht wirklich tragbarer Schmuck ist, wird in einer ehemaligen Anglerkiste aufbewahrt, die mein, leider ebenfalls verstorbener, Onkel mal vor Jahren in seiner Schulzeit selbst gebaut hat. So bleibt Erinnerung bei Erinnerung. Außerdem hebe ich da auch die Stücke auf, die ich in meiner Jugend mal gekauft und/oder getragen habe. Geflochtene Armbänder, kitschige Freundschaftsringe, Stücke, die ich für Mottoparties getragen habe… so Kram halt. Findet alles seinen Platz in dieser Kiste.

2-3 ausgewählte Stücke haben ihren eigenen Platz in dieser kleinen Schatulle, die vor einem Bild meiner Großmutter stehen, zusammen mit dem „Buch mit biblischen Geschichten“. Meine Oma war Zeugin Jehovas und war, ganz im Gegensatz zu mir, sehr religiös und gottesfürchtig. Aber auch weltoffen, tolerant, großherzig und mega-cool 🙂 Selbst in meinen tiefsten Gothic-Zeiten hat sie sich nie abfällig über mein weißes Make-Up oder meine Nietenhalsbänder geäußert und ihre Reaktion auf meine Zeit als selbstständige „Erotik-Fachverkäuferin“ (ich hatte vor einigen Jahren mal einen entsprechenden Shop gepachtet und geführt) war, dass sie ausnahmslos jeden Mittwoch zu mir in den Laden kam, um mit mir zu Mittag zu essen. Dabei grüßte sie konsequent jeden Typen, der gerade in der DVD Ecke nach seinem Lieblingsporno suchte, mit einem höflichen „Guten Tag“, was ihr meist verwirrte Blicke einbrachte *schmunzel*

Schatulle

Ihr merkt schon, Schmuck ist bei mir weit mehr als Dekoration, er ist Emotion und Erinnerung. Darum befindet sich in meiner Sammlung wenig von materiellem Wert, aber viel mit Herz und Geschichte.

Und ihr? Gibt es bei euch auch Stücke, die großen emotionalen Wert für euch haben und vor Erinnerungen nur so strotzen?

4 comments on “Sue privat – Schmuck

  1. Wie kommt man denn bitte auf die Idee selbstständige Erotik-Fachverkäuferin zu werden? 😀 Das ist ja eher nicht so alltäglich.
    Total klasse, dass du diese Rubrik über Dich eingerichtet hast. Ist doch schön, wenn ein bisschen was übereinander erfährt und sich etwas besser kennenlernt. Das macht den Blog irgendwie lebendiger.
    Die Liebesgeschichte mit deinem Zockerkollegen finde ich zum schmunzeln schön… Schmuck trage ich mittlerweile so gut wie gar nicht mehr aber ich kann das Problem, das du mit den Leder Armbändern hast total nachvollziehen. Ich glaub, ich würde die auch nicht mehr tragen wollen. Wegwerfen würde ich sie aber auch nicht. Ich hab ebenfalls eine Kiste, auch wenn sie nicht so schön ist, wie deine Anglerkiste. Da sind überwiegend Fotos und auch ein paar Ketten, Ringe und Ohrringe von meiner Oma mit drin. Den Schmuck trage ich nie aber ab und an öffne ich die Kiste und sehe mir die Sachen an.
    Das hält die Erinnerung genau so lebendig.
    Ein wirklich schöner Beitrag.
    Ich bin gespannt, was es mit dem Raben auf sich hat. 🙂
    Lieben Gruß

    Gefällt 1 Person

    • Das kam, wie eigentlich so alles bei mir, durch totalen Zufall zustande ^^ ich war vor ein paar Jahren umzugsbedingt auf der Suche nach einer neuen Stelle. Als ich mit meinem Vater essen war trafen wir einen Bekannten von ihm, der den Laden damals gepachtet hatte und der eine Aushilfe gesucht hat. Ich fand den Gedanken da zu arbeiten ganz witzig. So kam ich erst mal als 400€ in den Laden. Irgendwann wollte der Vorbesitzer umziehen und die Nachfolge stand im Raum. Da hab ich das halt kurzerhand übernommen. War ne interessante Zeit XD

      Ich finde es auch schön, wenn man sich einfach mal hinsetzt und diese Dinge nochmal ansieht. Mir fallen dann immer tausend Geschichten aus meiner Kindheit ein 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Wow hast du viel Schmuck. Und da sind echt wahnsinnig schöne Stücke dabei 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: