Lebensmittel

Basilikum Tofu

Tofu.jpg

bird-1293815_960_720

Einen super Natur-Tofu in der umweltfreundichen Glas-Verpackung habe ich euch ja schon bei Tofu – nach Yokos Art vorgestellt. Ab und  zu habe ich aber auch Gelüste nach diesem Kollegen hier:

Tofu1.jpg

Aber bevor ich euch verrate, wie das Teil so schmeckt müsst ihr euch erstmal ein bisschen Grundsätzliches von mir anhören. Der Tukan-Tofu wird seit 1987 von der Life Food GmbH hergestellt. Vor über 15 Jahren haben sie sich dafür eingesetzt Soja für ihre Tofu-Produktion in Europa anzubauen. Ursprünglich ging es in Südbaden los, in Zusammenarbeit mit einigen Biobauern. Inzwischen hat die Life Food GmbH auch Verträge mit Landwirten in Frankreich und Österreich. Dabei ist es wichtig, dass es sich dabei um -klar- gentechnikfreien Bio-Soja handelt. Statt auf Monokulturen wird auf natürliche Fruchtfolgen gesetzt. Alle 100 Vertrags-Landwirte müssen mindestens nach der EG-Öko-Verordnung wirtschaften, allerdings sind die meisten davon sogar Mitglied in Verbänden wie Demeter oder Bioland. Sehr positiv zu bewerten ist übrigens auch dieses Zitat:

(…)Und bereits unsere internen Vorgaben gehen über die mitunter schwachen EU-weiten Regelungen hinaus.

All das tun wir, weil wir positiven Einfluss auf die Welt nehmen wollen. Die Herstellung, Verbreitung und Nutzung unserer Tofu-Spezialitäten sehen wir als Beitrag auf diesem Weg. Tukan ist verantwortungsvoll und bewusst „extrem bio“ – zum Wohle von Natur und Mensch. (…)

Das ist doch was zum liebhaben ❤

Tukan steht auch voll hinter der veganen Ernährung und will zeigen, dass der Verzicht auf Fleisch natürlich ohne Abstriche in Sachen Genuss funktioniert. Auch schön finde ich den Vergleich zwischen der Verwendung von Soja aus Futtermitteln und für den menschlichen Verzehr. Die Rechnung „für ein Kilo Fleisch braucht man 7-10kg Sojabohnen“ haben wir alle schon mal so oder so ähnlich gehört. Interessant ist hier der Zusatz „aus der selben Menge stellen wir etwa 12-16kg Tofu her“.

soybeans-182295_960_720

Jetzt aber zurück zum Produkt. Der Tofu Basilikum ist wirklich ein besonderes Teil und hat ein ganz wunderbares Pesto-Aroma. Wo man den naturbelassenen Tofu erstmal mehr oder weniger aufwendig würzen und zubereiten muss ist die Basilikum Variante auch was für die schnelle Gier, denn ihr könnt ihn quasi direkt aus der Packung verputzen wenn euch danach ist.

In dünne Scheiben geschnitten kann man ihn nämlich auch hervorragend als „Antipasti“ servieren da er auch kalt wirklich absolut himmlich schmeckt! Aber auch kross angebraten ist er ein geniales Topping auf allen möglichen Gerichten. Da bin ich wirklich froh, dass mein Freund so gar nicht auf Tofu steht (mal vom frittierten im Ni Hao abgesehen) und ich es mir leisten kann ein paar Stücke roh wegzuschnabulieren wenn ich ihn eigentlich grade schneide um ihn anzubraten 😀

Tofu3.jpg

Ihr habt hier also meine absolute Empfehlung, erst recht wenn ihr euch mit Tofu vielleicht noch nicht so schlüssig seid und erstmal mit der Materie vertraut werden möchtet. Mit dieser Variante habt ihr auf jeden Fall einen super-leckeren Einstieg in die Welt des Tofus.

Mein einziger Wermutstropfen hier ist die Verpackung, die halt wieder aus Plastik ist. Darum gönne ich ihn mir nur hin und wieder mal.

Inhaltsstoffe: Tofu 91% (Wasser, *Sojabohnen, Gerinnungsmittel: Nigari, Calciumsulfat), *Olivenöl extra virgine, Gemüsebrühe (Meersalz, Hefeextrakt, *Kartoffelstärke, *Lauch, *Karotten, *Sonnenblumenöl, *Muskat, *Petersilie, *Sellerie), *Basilikum, *Bärlauch, *Petersilie. * aus kontrolliert biologischem Anbau (DE-012-Ökokontrollstelle)

Bewertung1

5 comments on “Basilikum Tofu

  1. Total lecker! Der schafft es meist gar nicht bis in die Pfanne. Deine Hintergrund Infos sind wirklich toll, immer wieder. Total schön, dass du dir bei den Beiträgen soviel Mühe bei der Recherche gibst.
    Die Blümchen sind einfach spitze. 😀

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Sue,

    dieser Beitrag hat mich direkt angesprochen! Ich esse auch gerne ab und an unterschiedliche Tofu-Varianten und diese ist mir dabei noch nicht untergekommen. Die Info’s zu dem Unternehmen, hören sich wirklich durchweg gut an und es hat richtig Spaß gemacht diese zu lesen 🙂
    Wo bekommt man Produkte von Tukan? Wahrscheinlich im Bio-Laden oder im Internet?

    Ganz liebe Grüße,

    Laura

    Gefällt 1 Person

    • Freut mich, dass dich die Infos und auch der Tofu angesprochen haben, der ist aber auch wirklich verdammt lecker! Bei uns bekommt man den z.B. im Edeka und Marktkauf, also ganz unkompliziert (sollte ich evtl. noch im Bericht ergänzen, danke für die Anregung ^^)

      Gefällt 1 Person

      • Danke für deine schnelle Antwort. Edeka kenn ich, so etwas in der Art haben wir hier auch, habe es jetzt einfach mal mit auf meine Einkaufsliste geschrieben und werde die Augen offen halten 🙂 Danke! ❤

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: