Wohnen & Haushalt

Ökologisch Wäsche waschen – DIY

Efeu Waschmittel

Herbstzeit ist Kastanienzeit. Und aus Kastanien kann man scheinbar super Waschmittel als auch Haarshampoo herstellen. Das wollte ich natürlich unbedingt ausprobieren!!

chestnut-1705374_960_720

Moment mal… die Überschrift lautet doch aber „Efeu Waschmittel“ und nicht „Kastanien Waschmittel“, was labert die denn jetzt?! Joah, sorry. Denn zu meinem „Unglück“ habe ich in den letzten Tagen zwar massig Esskastanien gefunden, aber keine Rosskastanien, und genau die werden nun mal für diese Dinge empfohlen. (Weiß jemand wie sich das mit Esskastanien verhält? Würde mich mal interessieren, konnte dazu aber leider nix finden.)

Was ich allerdings gefunden habe war der Hinweis, das man aus Efeu zumindest ein super Waschmittel herstellen kann. Halleluja! Meine Freude darüber erkläre ich euch am schnellsten mit einem Bild:

Efeu2.jpg

Ihr seht hier einen Teil meines Gartens und diese dicke grüne Schicht, die die Mauer hier bedeckt, besteht aus – na, ahnt ihr es?! – genau! Efeu! 😀

Also habe ich mir gleich mal ein Rezept geschnappt und losgelegt. Diese Rezepte gibt es im Netz ja zuhauf, ich habe meins auf Smarticular gefunden.

Verwendet habe ich folgende Dinge:

  • ein Drahtbügelglas
  • 60g Efeublätter
  • 600ml Wasser
Efeu3.jpg
ca. 60g Efeu

Optional wird noch ein Teelöffel Waschsoda empfohlen, den ich aber weggelassen habe da ich es so simpel wie möglich halten wollte. Da das Soda wohl auch eher die Haltbarkeit verlängern soll ist das für mich jetzt eh nicht sooo bedeutend. Im Kühlschrank kann man das durchaus 2-3 Tage aufheben und damit komme ich gut klar. Vielleicht würde es auch länger halten, aber da habe ich jetzt keine Erfahrungswerte.

Inzwischen hat sich das allerdings eh erledigt – warum erfahrt ihr gleich 🙂

Ihr nehmt also die Efeublätter, zerkleinert sie etwas und gebt sie in einen Topf. Übergießt die Blätter mit kochendem Wasser und lasst sie unter Rühren etwa 5 Minuten lang im siedenden Wasser ziehen. Nachdem euer Sud abgekühlt ist könnt ihr ihn dann ins Glas füllen und verschließen. Schüttelt das Glas hin und wieder, bis sich nennenswert Schaum gebildet hat. Dann könnt ihr das Wasser absieben und verwenden.

Für eine Waschladung reichen etwa 200ml, die ihr einfach ins Waschmittelfach gebt.

Inzwischen mache ich es mir sogar noch einfacher und halbiere für eine Waschladung einfach 10-15 Blätter, gebe diese in einen Wäschebeutel (alternativ geht auch eine verknotete Socke) und gebe sie so mit in die Waschtrommel. Fertig.

So ein Waschbeutel ist ein wahrer Alltags-Helfer, denn er eignet sich auch super als Gemüsebeutel beim Einkaufen oder er hält eure selbstgemachten Kosmetikpads beim Waschen zusammen. Tolles Ding.

Efeu1.jpg
Ein absolutes Allround-Talent: der Wäschesack

Die Wäsche riecht zwar nicht mehr nach eurem Waschmittel sondern duftet einfach nur sauber und neutral. Ich finde es echt angenehm, vor allem da ich weiß, dass da jetzt nichts Schädliches oder Umweltbelastendes in meiner Waschmaschine Schaden anrichtet. Ein tolles Gefühl. Sauber macht das Zeug natürlich auch, wobei ich sagen muss, dass ich selten schlimmere Flecken auf meiner Kleidung habe als ein paar Matschflecken an den Hosenbeinen. Auf anderen Seiten habe ich allerdings schon von tollen Erfolgen auch bei schlimmerem Dreck gelesen. Sollte ich je einen bösen Fleck behandeln müssen werde ich euch das natürlich berichten 😉

Kleine Warnung am Rande: Weiße Wäsche soll man wohl nicht mit Efeu waschen, da sie sonst wohl dunkel werden könnte. Da hab ich leider noch keinen Erfahrungswert, ich werde das in den nächsten Tagen mal mit alten Shirts testen. So wirklich viel weißes habe ich nämlich eigentlich gar nicht. Schwarzes und Buntes funktioniert allerdings hervorragend.

Essig Weichspüler

Und weil wir schon beim Waschen sind werfe ich auch noch meinen kleinen Weichspüler Tipp ein, von dem ich schon oft gelesen habe aber erst vor kurzem selbst auch tatsächlich verwende. Da war ich schön blöd.

Denn mit Essig weich zu spülen ist wirklich fantastisch. Simpel, günstig, super-effektiv und um Welten umweltfreundlicher als jeder andere Weichspüler. Und keine Angst, die Wäsche riecht anschließend natürlich nicht nach Essig, ebenso wenig wie meine Haare nach einer sauren Rinse nach Essig stinken – der Duft verfliegt super schnell. Die Wäsche riecht weiterhin neutral. Möchtet ihr trotzdem, dass eure Wäsche anschließend nach etwas duftet gebt einfach 2-3 Tropfen ätherisches Öl mit dazu, dann habt ihr einen ganz sanft-dezenten Duft – ich finde es toll ❤

manna10
Mit 2-3 Tropfen ätherischem Öl könnt ihr eurem Essig-Weichspüler noch einen Hauch an Duft mitgeben

Ich gebe einfach eine halbe Tasse (Pi mal Daumen…) Essig in´s Weichspül-Fach und fertig. Bei uns kommt Tafelessig mit 5% Säure zum Einsatz. Geeignet wäre z.B. der Tafelessig von Kühne, der ist nämlich sogar in einer Glasflasche erhältlich und als vegan ausgeschrieben. 750ml kosten 0,99€. Passt.

Der Weichspüler eignet sich übrigens für helle als auch für dunkle Wäsche, hier sind euch keine Grenzen gesetzt.

Das Ergebnis hat mich schon beim ersten Versuch völlig umgehauen. Wenn ich meine Wäsche aus der Maschine hole merke ich sofort, wie unglaublich weich die Fasern sind, es ist wirklich fantastisch. Der, wirklich nur hauchfeine, Duft ist ebenfalls angenehm. Eigentlich nicht unbedingt nötig, aber ich mag es wenn meine Wäsche einen Hauch von irgendwas hat. In meinem Fall ist es grade Lavendel, da mir Manna-Seifen nun schon zum zweiten Mal ein Fläschchen Lavendel-Öl zu meiner Bestellung dazu geschenkt hat.

Wascht ihr auch mit Essig, Efeu oder Kastanien? Dann würden mich eure Erfahrungen dazu interessieren!

laundry-963150_960_720

6 comments on “Ökologisch Wäsche waschen – DIY

  1. Pingback: Zero-Waste / Less-Waste Tipps: Teil 1

  2. Das ist ja echt interessant!! Woher weißt Du das mit dem Efeu?? Den Weichspüler werd ich sicher auch mal probieren 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Ich bevorzuge auch alternative Waschmittel. Deswegen benutze ich seit Jahren nur Soda und Salz. Klappt bestens. Von dem Efeu Waschmittel habe ich aber auch schon gelesen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: