Kosmetikprodukte & Zubehör

Frühmesner Badeöl

mesner3.jpg

Vor einiger Zeit schickte mir die Firma Frühmesner ein Fläschchen von Ihrem veganensponsor
Badeöl zu, auf dass ich es testen möge. Das habe ich inzwischen ein paar Mal getan und kann euch heute von meinem Eindruck erzählen. Aber ihr kennt das ja bereits, zunächst wollen wir wissen, um wen es hier eigentlich geht, wer ist Frühmesner und was machen die so?!

Die Wurzeln der Firma liegen im idyllischen Traben-Trabach an der Mosel. Ihre Geschichte reicht zurück bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts, als die Mönche des nahe gelegenen Klosters, das berühmt für seinen Kräutergarten war, sich jeden Morgen auf den langen Weg zur Burg des Grafen um die Frühmesse zu lesen. Daher stammt der Name „Frühmesner“. Von dieser Geschichte inspiriert wurde Ende der 1920er Jahre Badeöle aus Pflanzen und Heilkräutern entwickelt, dass erst im Jahr 1931 als „Frühmesner Badeöl“ fertiggestellt wurde.

Auf deren Homepage findet ihr eine >>Datenbank<< der verwendeten Inhaltsstoffe, sowie eine kurze Erklärung zu den jeweiligen Pflanzen, wie z.B.:

Königskerzenblüten – Flores Verbasci

Bis zu zwei Metern ragt die Königskerze in die Höhe und erblüht leuchtend gelb. Ihre Blüten sind es auch, die hauptsächlich gegen Reizhusten und Entzündungen der oberen Atemwege eingesetzt werden. Wegen ihrer ganz spezifischen Wirkung ist die Königskerze oft ein Bestandteil von Hustenteemischungen.

mulleins-338908_960_720

VEGANES KRÄUTER ÖLBAD – EUKALYPTUS THYMIAN

Ausprobieren durfte ich ein Ölbad mit Eukalyptus Thymian Duft. Passt natürlich sehr gut zur nass-kalten Jahreszeit, um mal wieder richtig Durchatmen zu können. Optisch gefällt mir die Flasche und Verpackung schon mal sehr gut. Besonders schön finde ich allerdings, dass es sich dabei um eine Glasflasche handelt.

Ich bade ja nicht sooo oft, da mir leider meist die Zeit zu fehlt, aber die habe ich mir in den letzten Tagen einfach mal genommen! Man gönnt sich ja sonst nix! Für eine Wanne reichen 10ml des Öls, was etwa einem Esslöffel entspricht. Ich hatte es mir richtig gemütlich gemacht, mit Musik und Kerzen natürlich. Normalerweise nehme ich gerne Duftkerzen, in diesem Fall wollte ich ja aber das Eukalyptus Aroma des Öls genießen können. Der Duft ist angenehm, aber nicht zu extrem. Ich hatte schon Eukalyptus-Ölbäder, die haben einem richtig die Nebenhöhlen durchgeblasen. Mit Frühmesner habt ihr eher einen dezenteren Duft. Ich fand es auf jeden Fall sehr angenehm.

Nach etwa einer Stunde Entspannung duschte ich mich nochmal kurz ab, wie vom Hersteller empfohlen wird. Was ich wirklich klasse fand war, dass die Haut ganz zart und weich wurde, eben wie eingölt, aber ohne einen schmierigen Film zu hinterlassen.

mesner1

Die veganen Badeöle zeichnen sich durch die folgenden Punkte aus:

SIE SIND ZU 100% FREI VON TIERISCHEN BESTANDTEILEN HINSICHTLICH DES PRODUKTES & DES PRODUKTIONSPROZESSES

SIE ENTHALTEN KEINNE MINERALÖLE, SILIKONE, PARABENE ODER FARBSTOFFE!

ES HANDELT SICH UM 100% ZERTIFIZIERTE UND KONTROLLIERTE NATURKOSMETIK

Inhaltsstoffe:
Glycine Soja (Soybean) Oil, Parfum (Fragrance), Polyglyceryl-3 Diisostearate, Eucalyptus Globulus Leaf Oil, Thymus Zygis Oil, Limonene*, Tocopheryl Acetate, Caprylic/Capric Triglyceride, Citral*, Linalool*, Geraniol*, Citronellol*, Crocus Sativus Flower Extract, Eugenol* – * In natürlichen ätherischen Ölen enthalten.

Was ich hier interessant finde ist, dass auf Codecheck.info noch die Rede von Palmöl ist, in Form von „Ethylhexyl Stearate“. Dieses ist in den neuen veganen Badeölen aber scheinbar nicht mehr vorhanden, das finde ich wirklich toll!

Mal von den Badeölen abgesehen findet ihr auf deren Seite auch noch vegane Kräuterduschen, die ebenfalls sehr interessant aussehen. Außerdem noch deren klassisches „Gesundheitsbad“ und vegane Kräuterbonbons.

Preislich liegt das von mir getestete Badeöl zwischen knapp 6,00€ – 7,00€ für 100ml, je nach Bezugsort. Ihr erhaltet Sie in diversen Onlineshops und -apotheken sowie bei Rossmann.

mesner4mesner2mesner5

Einen kleinen Kritikpunkt hätte ich allerdings anzumerken, wobei ich eher drüber schmunzeln musste als ich es gesehen habe. Und zwar im Frühmesner Blog, den ihr auf deren Homepage findet. Dort sind noch nicht all zu viele Beiträge, aber doch der eine oder andre. Und da man den Schwerpunkt „vegan“ ja deutlich wahrnehmen kann was deren Produkte betrifft, werden natürlich auch im Blog Rezepte geteilt wie z.B. „vegane Weihnachtsplätzchen“ oder ein „veganes Lavendel-Eis“, das wirklich toll aussieht!

Aber der letzt Eintrag hat mich etwas irritiert, denn da ist die Rede von einem „Kräuterbad für eure Osterreier“, ein „DIY wie man Ostereier auf ganz natürliche Art und Weise, ohne künstliche Farbe oder Schadstoffe, färben kann“. Und liest man sich den Beitrag durch ist tatsächlich die Rede von hartgekochten Eiern, obwohl drunter bei den Schlagworten noch der Begriff „vegan“ zu finden ist und sogar noch drauf hingewiesen wird, dass der Farbsud „zu 100% vegan ist“. Allerdings mit einem Zwinker-Smiley, sollte das gar ein Scherz gewesen sein? Liebe Frühmesner, klar ist die von euch vorgeschlagene Art mit Efeu, Safran, Blaubeeren usw. zu Färben vegan, die verwendeten Eier aber eher nicht so. Ist nicht böse gemeint, ich musste tatsächlich fast lachen, als ich das gelesen habe. Aber beim nächsten Blog-Eintrag vielleicht vorher nochmal drüber nachdenken, dass die angesprochene vegane Zielgruppe vermutlich eher wenig Freude an gekochten Hühnereiern hat, selbst wenn sie vegan gefärbt wurden 😉

Trotzdem möchte ich mich natürlich herzlich für das zur Verfügung gestellte Badeöl bedanken, ich habe mein Bad damit sehr genossen!

7 comments on “Frühmesner Badeöl

  1. Schöner aufgemachter Artikel, da könnte ich mir eine Scheibe von abschneiden, denn ich hätte auch meinem Blog nur eine Kurzrezension über das Badeöl geschrieben! Ich habe das Kräuterölbad mit Lavendel erhalten und bin auch über das Palmöl gestolpert. Aber wie Du schon schreibst, ist anscheinend in Deinem keines mehr enthalten. Im Lavendelbad aber leider schon. Und auf der Website findet man leide rnix dazu, ob es wenigstens zertifiziert ist. Nun ja, einen schönen Sonntag noch! LG Anna

    Gefällt 1 Person

    • Ja, so generell gibt die Website nicht viel an tiefergehenden Informationen raus, finde ich etwas schade. Aber im Grunde kann man ja davon ausgehen: wenns nicht angegeben ist wird es auch kein zertifiziertes sein.

      Wünsch dir ne schöne Woche!

      Gefällt mir

  2. Ha-Ha… Also, das mit den Eiern erschließt sich mir jetzt auch nicht so ganz. Wobei, eigentlich doch. Eine Firma bleibt ja ein Wirtschaftsunternehmen und will die Größtmögliche Zielgruppe ansprechen. Meist lebt ja auch nicht die ganze Familie vegan…Vielleicht soll das so eine Art Kompromiss-Lösung darstellen. Aber klar, ein wenig unauthentisch wirkt es schon. Hm.
    Ach, jaa, ein Königreich für eine Badewanne!^^ Wie gut, dass es da auch die Kräuterduschen gibt.
    Schönen Sonntag, du Liebe…

    Gefällt 1 Person

    • Klingt halt schon irgendwie lustig, „ein veganer Farbsud für eure Eier“ – wie „vegane Marinade für eure Steaks“ oder eben wie bei NOA neulich: „Schaut, wir haben tolle vegane Aufstriche, die komplett getrennt von Milchprodukten hergestellt werden – die passen übrigens toll zu Rehrücken!“ XD Wünsch dir auch nen schönen Sonntag, hoffe du hast so viel Sonne wie wir hier grade 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Schizophrenie macht auch vorm Rehrücken nicht halt.^^ Also, das ist ja echt komplett hirnrissig! Da muss ich direkt an die BIO-Gurken denken, die immer in Plastik eingepackt sind, damit man sie von den konventionellen unterscheiden kann, die nen halben Meter weiter gewachsen sind. Top.
        Ich bin gestern auf einen Berg geklettert! Auf dem Gipfel gab es dann ein Glas Wein, mit Aussicht, bei schönstem Sonnenschein. So viel Aufwand, für ein Gläschen Wein!
        Nee, war echt großartig. 😉
        Ich hoffe, du hast die Sonne ebenfalls genießen können.
        Grüß Gott! Jenny^^

        Gefällt 1 Person

      • Klingt ja himmlisch ❤
        Wir waren nur ganz unspektakulär bei uns auf dem Vereinsplatz Bogenschießen. Da ist es bei schönem Wetter allerdings auch wunderschön! 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Na, Bogenschießen klingt aber alles andere als unspektakulär.^^ Cool.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: