Lebensmittel

Alpro Birne-Zimt

Und noch eine Kleinigkeit für zwischendurch: Man hat mir wieder mal was mitgebracht und es war tatsächlich wahnsinnig lecker. Hab den selbst noch gar nicht in den Läden gesehen, aber soll wohl z.B. bei Rewe erhältlich sein: die Winteredition von Alpro: „Birne-Zimt“.

birn1.jpg

Wer den Geschmack von Zimt mag wird hier sicher auf seine Kosten kommen, ich hab mich jedenfalls schon sehr winterlich damit gefühlt. Auch die Birne kommt gut durch und es sind kleine Stückchen mit drin, was ich persönlich nicht immer mag, in diesem Fall war es aber echt gut. Von den Zutaten her liest sich die Liste wie sonst auch typisch für Alpro:

Wasser, geschälte Sojabohnen (9,7%), Zucker, Birnen (5,5%), Birnensaft aus Fruchtsaftkonzentrat (1%), Säureregulatoren (Citronensäure, Natriumcitrat), Tricalciumphosphat, Stabilisator (Pektin), Pflanzenauszug (Saflor, Schwarze Karotte), Zimt (0,07%), natürliches Aroma, Meersalz, Antioxidationsmittel (stark tocopherolhaltige Extrakte, Fettsäureester der Ascorbinsäure), Vitamine (Riboflavin (B2), B12, D2), Joghurtkulturen (Str. thermophilus, L. bulgaricus).

Preislich liegt der Joghurt auch im selben Rahmen wie die anderen Joghurt-Alternativen (von der Cremoso Reihe mal abgesehen), nämlich bei 1,85€ für den 500g Becher.

birn2

birn3.jpg

Tatsächlich glaube ich, dass man diesen Joghurt ganz gut selbst nachmachen kann, mit einer Soja-Joghurt-Basis von einem Hersteller, der mir sympatischer ist. Aber so vom Grundprinzip her kann ich mir hier auch einen tollen Weihnachtlichen Nachtisch vorstellen, wenn ich nicht schon DEN Hammer-Nachtisch bei einer Freundin neulich probiert hätte, der es jetzt unbedingt sein muss. Aber ich bin mir sicher so einen Birnen-Zimt-Joghurt-Eigenbau bekomme ich so auch weg-gegessen 😉

4 comments on “Alpro Birne-Zimt

  1. Pingback: Nachgemacht: Birne-Zimt-Joghurt

  2. Birne-Zimt hört sich auf jeden Fall lecker an. Werde es aber eher Marke Eigenbau nachmachen 😉 Lg mel

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo The Green Raven 🙂
    Wie stehst du dazu, dass Monsanto Alpro aufgekauft hat?
    Ich mochte die Alproprodukte auch und habe sie gelegentlich gekauft, trotz der Kritiken… aber nun, da Monsanto dahinter steht, ist es für mich zum No-Go geworden. Lässt du den Aspekt, wer dahinter steht, außen vor? Oder wie gehst du damit um?

    Gefällt mir

    • Hallo Freigeist. Das Thema haben wir ja regelmäßig unter Alpro-Beiträgen ^^

      Alpro gehörte ja früher bereits zu Monsanto, hat sich zwischendurch davon distanziert und ist nun leider doch wieder ein Teil davon geworden.

      Unterm Strich heißt das für mich: ich kaufe weitgehend keine Alpro Produkte, stehe aber nicht im totalen Boykott, wie auch bei vielen anderen Produkten, die unterm Strich zu Monsanto dazu gehören, was ja auf hunderte Marken und Untermarken zutrifft (z.B. trinke ich gelegentlich auch ein Glas Pepsi).

      Ich bin der Meinung, für Menschen, die versuchen sich in ihrem neuen veganen Leben einzuleben ist auch Alpro immer nochmal besser als ein Nicht-Veganes Produkt. So auch bei Nestle und sonstigen veganen Produkten, hinter denen eigentlich ein Milchkonzern oder so steht. Darum stelle ich solche Dinge trotzdem immer noch hier vor, da sie gerade für Einsteiger echt hilfreich sind.

      Das gilt übrigens auch für Produkte, die in Plastik verpackt sind, auch wenn ich ständig versuche blöd verpackte Produkte zu vermeiden. Oder für Produkte, deren Rohstoffe nicht 100%ig nachhaltig sind. Die Liste könnte man noch lange weiterführen 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: