Blog & Aktuelle Themen

Würschtel-Irrsinn

 

oder:

Warum die Medien alle einen an der Klatsche haben, wenn es um Fleischkonsum geht

Ja was ist das denn jetzt wieder für ein Käse? Klingt, als würde da jemand hartnäckig um seine Gesundheit feilschen wollen. Angeblich habe eine Studie, bzw. um genau zu sein eine Metastudie, herausgefunden, dass der Verzehr von rotem Fleisch (bzw. Wurst etc. allgemein) nun DOCH nicht gesundheitsschädlich wäre. Soweit die Überschriften.Mit diesem Titel geht man nun groß hausieren. Für Menschen, die gerne nur den Titel lesen natürlich hervorragend, ich sehe echt schon kommen, dass mir „Da gibts jetzt aber ne neue Studie!“-Argumente wieder zahlreich um die Ohren fliegen werden. Kennt man ja.

wurst
täglich empfohlene Ration bevor es „ungesund“ wird

Das da allerdings nur von „bis zu 35g täglich“ die Rede ist kann ja wohl nicht unerheblich sein?! Um die Lächerlichkeit mal zu betonen: das sind, je nach Sorte, gerade mal 1-2 SCHEIBEN Wurst.

Am Ende räumt man dann sogar doch nochmal ein, dass das Ausmaß der Metastudie nicht umfangreich und langfristig genug angelegt war und man sie deswegen nicht für eine Ernährungsempfehlung verwenden könnte. Mehr noch: es wäre falsch jetzt eine „Entwarnung für Fleisch und Wurstwaren zu geben“

„Wurstwaren sind durchaus krebserregend“, sagt Kuhnle, der an einem EU-Projekt für gesündere Fleischwaren beteiligt war. „Das Risiko für den Einzelnen ist zwar gering. Betrachtet man aber die gesamte Bevölkerung, kann auch eine geringe Erhöhung große Auswirkungen für die Erkrankungszahlen und das Gesundheitssystem haben.”

Komisch, der Titel, der auf Facebook verbreitet wird, lautet irgendwie ganz anders, oder hab ichs an den Augen?

welt
Mit diesen Worten wird der Beitrag auf Facebook dargestellt

Die Meldung sollte also evtl. eher heißen „Eine Scheibe Wurst am Tag ist noch nicht tödlich“ . Aber es wird ja jetzt wohl niemand, der an der fleischlichen Ernährung festhält, behaupten wollen, er esse sowieso nur eine Scheibe Wurst am Tag… Bitte. Nicht.

Auch im dort gezeigten Video ist irgendwann die Rede davon, dass der „normale Fleischkonsument nichts zu befürchten hätte, solange er nicht übermäßig Fleisch essen würde“ 

Doch was ist normal? Das man über die im Bericht angegebenen 35g schnell hinausschießt kann sich jeder selbst ausrechnen (siehe Bild unten). Auch über die von der WHO empfohlenen 50g bzw. die „großzügigen“ Empfehlungen der DGE von 42-85g am Tag. Wenn ich da an die Reha-Klinik denke, in der Stefan arbeitet und die hauptsächlich Alte und Kranke füttert, wirds echt bedenklich. Dort sind sind je 20-30g Wurst für Frühstück und Abendessen vorgesehen, sowie  120-140g Fleisch fürs Mittagessen. 

Wer sind denn dann diese Menschen, die UNTER diesen täglichen 35g liegen? Vermutlich Vegetarier und Veganer…

Überhaupt ist der ganze Beitrag dubios. Während der Text sich mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen beschäftigt geht es im Video dazu um das Krebsrisiko. Mhm.

Aber was reg ich mich auf… Medien und Fleischkonsum, da braucht man nicht viel zu erwarten. Vermutlich tanzt unser lieber Christian Schmidt (CSU) nach dieser Meldung auch schon wieder mit dem Mund voller Würstel freudentaumelnd um den Kühlschrank. Arm in Arm mit Udo Pollmer. Mahlzeit.

 

Den Bericht der „Welt“ findet >>hier<<

 

fleischgewicht.jpg
Übliches Gewicht pro Portion gemäß diversen Speisekarten und Gewichtsangaben auf Verpackungen etc. – 35g hat man ziemlich schnell überschritten

2 comments on “Würschtel-Irrsinn

  1. …dubiose Studie hin oder her; Wer nicht sieht, dass er da Gramm bis Kiloweise Leichenteile und Abfall in sich hineinstopft, der hat es doch eh nicht begriffen, oder? Aber ja, es ist mal wieder ein Aufreger was die Seriosität der Medien betrifft. Der Bildzeitung würde man so was ja nachsehen…

    Gefällt 1 Person

    • Der nächste Aufreger kam gleich wieder, nachdem ich beim Graslutscher die neuste Wortkotze vom „Bundesfleischwurstminister“ (das Wort fand ich zu geil XD) Schmidt lesen musste… Mir geht die ganze Zeit nur das Wort „Misstrauensvotum“ durch den Kopf!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: