Lebensmittel

Alternative zu Sauerrahm – endlich wieder veganer Kräuterquark <3

Werbung: selbst gekauftes Produkt

Es ist schon lustig wie die „üblichen Verdächtigen“ (z.B. Alpro) in diversen Facebook-Gruppen immer wieder gefeiert und gehyped werden, aber solche Schätze weitgehend unerwähnt bleiben. Dabei scheinen sich die Leute doch wahnsinnig nach einer anständigen Alternative zu sehnen, um zum Beispiel einen leckeren, veganen Kräuterquark anrühren zu können. Und wie enttäuscht waren die Leute, als sie feststellen mussten, dass der „Alpro Go On Quark“ so gar nicht für diese Dinge geeignet ist.

Dabei GIBT es sie, die fast schon perfekten Alternativen, die für einen schnell selbst zusammengerührten Kräuterquark absolut ideal sind! Und sogar noch Bio – hurra!

Bei unserem letzten Treffen, zu dem ich auch schon den Vanille-Kirsch-Kuchen gebacken hatte, war ein Raclette-Abend angesagt! Bei vier Veganern am Tisch heißt das natürlich vorrangig: viel Gemüse und Kartoffeln – also Dinge zu denen so ein Kräuterquark ja echt super passen würde. Hätte ich gewusst, wie gut der ankommt hätte ich gleich zwei Packungen gekauft, denn selbst die Nicht-Veganerin war begeistert, dabei hab ich da selbst kaum noch was dran gemacht.

rahm3

Die Firma Soyana, ein Unternehmen aus der Schweiz, war mir bislang ehrlich gesagt unbekannt und ich bin zufällig bei Denns über dieses Produkt gestolpert. So ganz neu scheint es aber nicht zu sein, immerhin wurde die Soyananda Reihe 2013/2014 von der veganen Gesellschaft Deutschland mit dem „veganen Innovationspreis“ ausgezeichnet. Auf der Homepage erfährt man dann, dass das Unternehmen sogar schon fast 35 Jahre alt ist und sich der Herstellung pflanzlicher Produkte verschrieben hat. Eine davon ist eben diese Sauerrahm-Alternative:

Zutaten
Tofu* (Wasser, Sojabohnen* (Angebaut in der EU), pflanzliche Milchsäurebakterien-Kulturen), pflanzliches Fett* (ungehärtetes Kokosfett*, kaltgepresstes Leinöl*) (* = aus kontrolliert biologischem Anbau)

Also eigentlich alles tutti, da hab ich nichts zu meckern dran. Die Soyabohnen stammen übrigens aus den „sonnigen und gentechnikfreien Gebieten der Alpensüdseite oder/und Süd-Ungarn“, produziert wird Lokal in der Schweiz und alle verwendeten Zutaten sind ausschließlich Bio-Produkte. Arbeitet man sich auf deren Homepage auch noch ein wenig durch die FAQ findet man übrigens noch eine ausschweifende Behandlung des Themas „Plastik / Kunststoffe“ und erfährt, dass die Verpackung der Sauerrahm-Alternative aus Polypropylen (PP) besteht, welches beim Verbrennen in „nichts weiter als Kohlenstoff und Wasser zerfallen würde“, weswegen sie eine sehr gute und umweltverträgliche Lösung sein soll. Punkt für die Homepage: ich gebe zu, ich habe bisher noch gar nicht weiter darauf geschaut, ob bei früheren Bewertungen von Verpackungen evtl. auch PP verwendet wurde, das werde ich die Tage nochmal ins Auge fassen. Hier gebe ich dann doch gleich mal eine positive Bewertung, auch für die Verpackung, ab. Haben sie sich ja wohl wirklich verdient.

bewertung_trans

Ihr findet auch noch viele weitere Infos, zu den Produkten und vielen anderen Themen. Ich gebe aber zu, ich fühle mich vom Design der Seite etwas erschlagen weshalb ich, obwohl ich ja auf ausführliche Infos stehe, irgendwann den Nerv verloren habe. Sicher findet man da noch mehr interessantes, ihr könnt ja gerne selbst mal stöbern gehen: www.soyana.ch

Preislich liegt die Sauerrahm-Alternative bei 2,99€ – 3,39€ je 200g. Erscheint mir angemessen, zumal geschmacklich und inhaltsstechnisch ja alles passt.

So. Und nun, mit ein wenig Salz, Pfeffer, Chilipulver, Knoblauch und klein gehackten Kräutern habe ich da ratzfatz einen leckeren Kräuterquark draus gemacht, in ein Glas gepackt und mit zur Raclette-Party geschleppt (und zum Test auch nochmal auf ein Brot geschmiert – lecker wars!). Alle waren wie gesagt sehr begeistert und ich kaufe das Teil bestimmt wieder. Als nächstes möchte ich damit nämlich einen Flammkuchen testen ❤

rahm4rahm2rahm1

PS: Liebe, vegane, heimatlose Jenny – wir haben bei der Gelegenheit auch endlich mal deinen Tipp mit dem Pizza Raclette  ausprobiert! Kam sehr gut in der Runde an, auch wenn die Pizzen immer recht lange gedauert haben. Natürlich habe ich – wie ich nunmal so bin – deine Zubereitungsvorschläge völlig ignoriert und nicht daran gedacht, den Teig vorher auf der Grillplatte vorzubacken, weswegen wir keine richtige Knusprigkeit erreicht haben. Egal, war trotzdem lecker 😉

8 comments on “Alternative zu Sauerrahm – endlich wieder veganer Kräuterquark <3

  1. Pingback: Soyana Testpaket (Teil 1: Grillgut)

  2. Cool, dass ihr das Raclette ausprobiert habt. Ja, die Geduld wäre hier die vorrangige Tugend aber mit der habe ich es ja auch nicht so und so knusprig wie im Ofen wird es beim Pizza-Raclette selbst mit Geduld nicht. Freut mich, wenn es euch trotzdem gefallen und geschmeckt hat.
    Ich habe vor ca. 1-2 Jahren mal einen Vrischkäse von Soyana probiert und fand ihn richtig lecker. Alpro Produkte bekommt man mittlerweile ja fast überall hinterher geschmissen, für den Soyananda muss man schon ein bisschen auf Suche gehen und der Preis (den ich ebenfalls angemessen finde) ist natürlich auch nicht ohne aber dafür bekommt man dann wenigstens was vernünftiges und UNgezuckertes in den Jutebeutel.
    Die beschmierte Stulle hätte ich jetzt gern! Sieht supi aus.
    Ganz liebe Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Ich mag die Produkte von dieser Marke auch sehr gerne, diesen Sauerrahm habe ich aber noch nicht probiert. Ja, die Produkte sind schon was teurer, aber ich esse sowas auch nicht täglich. hab jetzt so Bock auf Kräuterquark 😀

    Gefällt 1 Person

    • Gestern hätte ich den so gebrauchen können! War auf Geburtstag bei meiner Oma eingeladen und es gab Kartoffeln – mit Sahnehering 😧 Hätte ichs nur gewusst ey… da wäre der Kräuterquark echt ein Segen gewesen. Naja, die Kartoffeln haben auch so geschmeckt XD

      Gefällt 1 Person

      • Oh je, ich weiß genau wie Du Dich gefühlt hast… Ja, stimmt, Kartoffeln schmecken auch pur sehr gut. Aber ist nie verkehrt, immer ne Packung Kräuterdip in der Handtasche zu haben 😀

        Gefällt 1 Person

  4. soyananda ist halt sauerteuer und nur in einigen ausgewählten bioläden und onlineshops, während alpro in fast jedem supermarkt steht.
    mittlerweile gibts ne vegane creme fraiche von dr oetker: https://www.oetker.de/unsere-produkte/kochen-verfeinern/creme-fraiche/creme-vega.html

    Gefällt mir

    • Joah bringt mir halt auch nix, wenn Alrpo überall steht aber für Kräuterquark nix taugt ^^

      Sauteuer find ichs jetzt ehrlich gesagt nicht. Wobei mich eh immer ärgert, dass jeder ein hochwertiges, nachhaltiges, bio, fairtrade Produkt mit perfekten Zutaten, umweltfreundlicher Verpackung und super Geschmack haben will… aber bitte unter einem Euro. Ich ess jetzt nicht so oft Kräuterquark als das mir 3€ groß Probleme machen würden.

      Von der Creme Fraiche hab ich schon gelesen, aber gibts bei mir leider noch nirgends. Hast du die schon probiert, kann die was?

      Gefällt mir

  5. Ich liebe das Zeug!! ❤ LG Britta

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: