Blog & Aktuelle Themen Wohnen & Haushalt

Zero-Waste / Less-Waste Tipps: Teil 1

Step by step vom Plastik weg: Wie ihr mit einfachen Schritten unnötigen Verpackungsmüll vermeiden könnt

 

Plastikvermeidung ist vieles. Vor allem ist es notwendig. Aber auch ein Hobby, das ich seit geraumer Zeit mit Begeisterung betreibe. Dazu habe ich schon einiges an Beiträgen hier verfasst und heute möchte ich euch einfach mal ein Fazit zusammenstellen, damit vor allem Anfänger auf einem Blick sehen, wie und wo man überall Plastik einsparen kann. All diese Tipps habe ich nun bereits über einen längeren Zeitraum getestet und für gut und alltagstauglich befunden.

Trockenshampoo

Die ätzenden Sprühdosen, die noch dazu unnötig teuer sind, kann man ganz leicht durch ein selbst hergestelltes Produkt ersetzen, mit Zutaten die man oft sogar eh zu Hause hat. (In meiner Anleitung habe ich noch verwendet, was ich halt so zu Hause hatte. Inzwischen verwende ich die Bio-Maisstärke von Alnatura und den Zimt verwende ich nun von meinen geliebten Sonnentor´lern.)
-> DIY Anleitung Trockenshampoo

Duschgel, Shampoo & Haarspülung

Duschgel und Shampoo lässt sich super einfach mit fester Seife, Haarseife bzw. festem Shampoo ersetzen. Diese sind oft völlig ohne Plastikverpackung erhältlich (Achtung, ist bei Manna leider nicht immer der Fall!), halten lange und sind meist in Bio- und Chemiefreier Qualität zu erhalten. Alternativ und mit ein wenig Durchhaltevermögen kann man auch mit Roggenmehl oder Lavaerde tolle Ergebnisse erzielen!
-> Sauberkunst Seifen & Shampoo Bars
-> Manna Seifen
-> Haare waschen mit Heilerde und Roggenmehl
-> Lavaerde für Haut und Haare

Eine super hilfreiche und einfache Haarspülung könnt ihr euch auch entweder ganz einfach selber machen, nur mit Wasser und etwas Apfelessig, oder ihr verwendet auch hier einen festen Conditioner.
-> DIY Haarspülung / Saure Rinse
-> Rosenrot: Fester Bio-Conditioner

Puder

Ein kleiner Schritt für mich, aber ein großer Schritt für die Umwelt! Gerade im Make-Up Bereicht ist das meiste Zeug oft in Plastik verpackt – oder eben nicht Vegan, Bio und Chemiefrei. Puder könnt ihr allerdings in wenigen, einfachen Schritten durch ein DIY Produkt ersetzen – zum Schnäppchenpreis! Mit einem höheren Anteil am Hibiskusblütenpulver funktioniert das natürlich auch für Rouge.
-> DIY Puder

Einkaufs- & Obsttüten

Das man beim Einkaufen auf wiederverwendbare Stoff- oder Papiertaschen oder gar Körbe zurückgreifen kann, muss ich sicher keinem erzählen. Diese nervigen kleinen Plastiktüten beim Obst & Gemüse lassen sich  ganz wunderbar mit selbst gehäkelten oder genähten Taschen ersetzen oder mit speziellen Obstbeuteln. Auch ein Wäschenetz lässt sich super für diesen Zweck umfunktionieren.
-> DIY Obstnetz
-> Obstnetz aus Bio-Baumwolle

Spülbürste

Klein aber fein ist dieser Unterschied. Anstatt der ständig im Müll landenden Spülbürste aus Plastik könnt ihr diese mit einer Variante aus Holz ersetzen. Gibts auch normal im Supermarkt, wie z.B. Marktkauf oder Edeka. Diese kann man auch öfter mal einfach ordentlich reinigen und wenn es an der Zeit ist muss einfach nur der Kopf ausgetauscht werden. (Achtung, ein paar davon sind aus Rosshaar, aber es gibt sie auch mit Sisalborsten!)
->
Sisal-Spülbürsten mit Wechselkopf

Klopapier

Recyclingpapier zu kaufen ist schon mal eine gute Wahl! Was mich hier immer noch ärgert ist der Umstand, dass auch dieses Klopapier ganz schnöde in Plastik verpackt ist. Warum dat denn?! Abhilfe schaffen hier Smooth Panda, mit ihrem Bambus-Popier in der nachhaltigen Pappschachtel (bzw. sogar ganz ohne Unverpackung wenn ihr gleich das Vorratspaket bestellt).
-> Smooth Panda Bambus-Popapier

Taschentücher

Das selbe in grün wäre das Thema „Taschentücher“. Diese kann man zwar auch in einer großen Spenderbox kaufen um Plastik einzusparen, aber auch da ist oft noch Plastik mit dran. Auch hier gibt es inzwischen eine Alternative von Smooth-Panda. Im Moment kann man diese erst vorbestellen, ab ca. Juni 2017 gehen dann die ersten Lieferungen raus!
-> DIY Taschentuch-Tasche
-> Smooth Panda Bambus Taschentuch Projekt

Scheuermilch & Allzweckreiniger

Hier versteckt sich viel Potential für Chemie und Plastik. Und für alles hat man seinen eigenen Reiniger, die Plastikflaschen häufen sich. Muss aber gar nicht sein. Mit wenigen Mitteln bekommt ihr eure Wohnung genau so sauber, da reichen ein paar Basis-Produkte und ihr könnt alles was ihr braucht einfach selber machen.
-> DIY Reinigungsmittel

Waschmittel & Weichspüler

Eine der tollsten Erkenntnisse für mich dieses Jahr war jene, dass man nicht nur mit Kastanien super seine Wäsche waschen kann, sondern auch mit Efeu. Das findet man ja das ganze Jahr und überall – z.B. auch im eigenen Garten! Auch den Weichspüler kann man einfach und Umweltschonend ersetzen: Mit Essig oder Essigessenz. Klingt simpel. Ist es auch. Und vor allem effektiv!
-> Wäsche waschen mit Efeu & Essig

4 comments on “Zero-Waste / Less-Waste Tipps: Teil 1

  1. liebe Sue,
    ich benutze die Stofftaschentücher meiner Oma anstatt Tempos – die kratzen nicht an der Nase und ich wasche sie einfach mit der Kochwäsche mit, trockne sie und benutze sie dann wieder.
    Ist auch viel angenehmer. Im Gegensatz zu Papier bekommt man auch bei häufigem Naseputzen keine rote Nase.

    Darf ich dich fragen, wie genau du deine Bürste so schön sauber hältst?

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank für deinen Kommentar!

      Ich entferne groben Dreck immer mit einer Pinzette, um den Talg von den Holzstiften zu entfernen. Gelegentlich lege ich sie mit den Stiften nach unten in eine Mischung aus Wasser und Essigessenz, damit löst sich der Talg eigentlich ganz gut von der Bürste. Hier nur aufpassen, dass wirklich nur die Holzstifte eingetaucht werden, der Rest der Bürste mag das wohl nicht so gerne 😉

      Gefällt mir

  2. Pingback: Auf dem absteigenden Ast – Earth Overshoot Day 2017

  3. Toller Beitrag! Bin auch schon auf festes Shampoo und Seife umgestiegen. An die Bambuszahnbürste habe ich mich auch schnell gewöhnt. Deine Tipps sind auf jeden Fall sehr hilfreich, danke dafür!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: