Blog & Aktuelle Themen

Letters to Edeka

Ihr kennt bestimmt solche Tage, an denen einfach jede Menge los ist und ihr am Abend einfach fertig mit der Welt seid. Wenn dann jemand die Frage „Und was essen wir heute?“ in den Raum wirft, möchtet ihr ihn einfach nur dezent erwürgen, weil der Gedanke an Kochen gerade unerträglich ist.

Für solche Tage hatten wir eine bequeme Lösung: die fertigen, „frischen“ Gnocchi der Edeka Eigenmarke. Die waren zwar nie als „vegan“ gekennzeichnet, wiesen aber laut Zutaten-Liste nichts auf, das dem widersprechen würde. Eine akzeptable und tatsächlich auch sehr leckere Notlösung, die auch Freunde von uns gerne für solche kochfaulen Tage verwendet haben. Mit ein paar Scheiben kross angebratem Knoblauch, ein paar getrockneten Tomaten, frischem Basilikum vom Balkon und Olivenöl. Das war immer super lecker!

Gnocchi

Bis vor einigen Wochen, als wir plötzlich feststellen mussten, dass die Zutaten-Liste nun Vollei enthält. Sehr, sehr ärgerlich! Ich schickte Edeka eine E-Mail und wies unter anderem darauf hin, dass diese Änderung ja im Grunde nur zur Folge hat, dass ein, sicher nicht gerade kleiner, Kundenstamm dieses Produkt nun nicht mehr kaufen „kann“ (bzw. möchte).

Darauf hin erhielt ich nach ein paar Tagen eine ziemlich blöde Standard Antwort, ich solle doch bitte das beigefügte Formular ausfüllen, mit der Chargen-Nummer und der genauen Filiale, in der ich das „zu  bemängelnde Produkt“ gekauft hätte. Man hatte sich also nicht mal meine Mail durchgelesen. Schön…

Ich hatte das Ganze schon geistig abgehakt, als ich vorgestern einen Brief von Edeka im Briefkasten fand. Knappe 3 Wochen nach meiner Mail. Man bedankte sich für mein Feedback mit den folgenden Worten:

Edeka_brief-1.png

Also unterm Strich: Pech gehabt, Veganer! Tatsächlich kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass sie eine „positive Resonanz“ auf das nun enthaltene Vollei erhalten haben. Zum einen müsste man um das fest zu stellen ja aufmerksam die Zutaten-Liste lesen und auf so was achten, zum anderen schreibt doch keiner eine E-Mail mit dem Inhalt: „Hey, also seit eure Gnocchi Ei enthalten schmecken die endlich gut, ich hätte die so ja nicht gekauft, aber als ich gelesen habe das endlich EI drinnen ist habe ich sie mal probiert!“.

Auf der einen Seite finde ich ja gut, dass man mir doch noch halbwegs geantwortet hat. Auf der anderen Seite ärgert mich diese Entwicklung, weil es wirklich absolut unnötig war einer kompletten Kundengruppe einfach mal ans Schienbein zu treten. Ich meine, dass da KEIN Ei drin ist macht das Produkt für einen „Allesesser“ noch lange nicht schlecht oder gar unkaufbar, anders herum kommt für einen Veganer ein Kauf nun überhaupt nicht mehr in Frage.

Aber gut, dann bleibt halt doch wieder nur selber machen. Inzwischen haben wir ja einen recht großen Gefrierschrank, da kann man so was auch mal auf Vorrat machen und für eben jene kochfaulen Tage griffbereit haben. Aber ganz ehrlich, ich ärgere mich trotzdem über diese Aktion.

salbeigemuse-gnocchi
Salbei-Champignons und Hokkaido mit Gnocchi

8 comments on “Letters to Edeka

  1. echt doof die sache. aber gut dass du nachgefragt hast, wenn das mehr leute machen, macht das aufn konzern bestimmt auch eindruck.
    könnte auch sein, dass edeka geschmackstests gemacht hat, aber 1. kann ich mir nicht vorstellen, dass da jmd nen unterschied schmeckt und 2. glaube ich nicht, dass ein hersteller überhaupt tests macht, um was am geschmack zu verbessern. wahrscheinlich ists mit ei einfach billiger. eier sind superbillig, geben masse, pusht den eiweißgehalt und eiunverträglichkeit gibts auch nicht. also nur argumente für eier… die meisten verbraucher schauen auf sowas ja überhaupt nicht.

    und dein beitrag ist ne warnung für veganer… ne rezepturänderung kriegt man ja oft erst irgendwann per zufall mit – wenn ich mir einmal ein produkt abgecheckt und als „safe“ abgespeichert hab, schau ich ja nicht mehr auf die zutaten.
    fies ist auch, dass online das ei NICHT aufgeführt ist : https://www.edeka-lebensmittel.de/lebensmittel/nudeln-saucen-gerichte/nudeln/edeka-italia-gnocchi-500g/a-1349496913/#articeDetails

    Gefällt 1 Person

    • Ah, die Gnocchi waren es gar nicht, es waren die Gut&Günstig, die bisher einzigen, die ich OHNE tierische Inhaltsstoffe gefunden hatte. Die, die du gepostet hast hab ich in unserem Edeka noch gar nicht gesehen, da wäre halt wieder die Frage, was hier „Aroma“ genau ist.

      Ich hatte die Änderung selbst übrigens auch nicht direkt bemerkt, meine Freundin hat mich drauf aufmerksam gemacht, dass bei ihr im Edeka jetzt nur noch welche mit Ei verfügbar wären. Bei uns waren die dann noch 1-2 weitere Wochen ohne ei und dann – ohne Hinweis „neue Rezeptur“ oder so – auch plötzlich MIT. Da hab ich dann halt schon drauf geschaut weil ich ja gewarnt war.

      Gefällt mir

  2. Echt ärgerlich, wenn man endlich mal was anständiges gefunden hat was dann auch noch schmeckt und es dann wieder verhunzt wird. Und bei diesen Standardantwortem könnte ich auch immer an die Decke gehen, das ist als wenn man mit der Wand redet. Da gibt man sich Mühe und beschreibt den Sachverhalt und dann sowas.

    Gefällt 1 Person

  3. Tja,
    doof gelaufen, aber heute ist einfach nichts mehr individuell und ein echter Service am Kunden.
    Die Kunden sind eben nur noch Konsumenten und sollen am besten den Scheiß kaufen, der im Regal liegt und die Klappe möglichst nicht aufmachen.

    Hey, und das ist die Chance der kleinen Läden, Bio-Läden und kleinen regionalen Produzenten. Und genau deshalb müssen wir die unterstützen 😀
    … und nicht immer die große, die sich einen Scheiß um unsere Belange kümmern!

    LG Andreas

    Gefällt 1 Person

    • Ja, da bin ich ja grundsätzlich eh voll und ganz bei dir! In der großen Masse betrachtet halte ich es aber halt für eher unwahrscheinlich, dass die Menschen künftig nur noch bei kleinen, regionalen Bio Läden kaufen. Zumal es die ja auch nicht so ohne weiteres überall gibt (Bei uns im Ort gibt es z.B. zwar einen guten Gemüsehändler mit regionalen Angeboten, aber das wars auch schon). Und für viele preislich sicher auch oft unerschwinglich sein können.

      Also jetzt gar nicht wegen saisonalem Obst&Gemüse oder so, das bekommt man ja eigentlich ziemlich günstig, aber grade so Sachen wie Nudeln, Brot, Getränken usw. sind zumindest bei uns in solchen Läden verhältnismäßig teuer. (Versteh mich nicht falsch, mir persönlich ist ein Aufpreis unter den richtigen Bedingungen absolut wert!)

      Da fände ich es halt schon auch wünschenswert, dass auch die „Großen“ irgendwann erkennen, dass sie umschwenken müssen. Oder zumindest die entsprechenden Alternativen anbieten, damit auch mehr Leute die Chance haben sich für DIESE zu entscheiden. Sonst sehe ich einen großflächigen Wandel auch eher schwer umsetzbar.

      WIR hier, also die hier schreiben und lesen, sind ja eh schon Menschen, die auf so was schauen. Ich würde gerne die „anderen“ da abholen, wo sie ihre Gewohnheiten in kleinen Schritten ändern können. Ich versuche z.B. in Schwerstarbeit, meine Mutter ein wenig in diese Richtung zu geleiten, das geht halt im Grunde nur, wenn sie dafür ihren Alltag und ihre Gewohnheiten nicht völlig auf den Kopf stellen muss. Sonst wird sie es langfristig nicht umsetzen. Leider :/

      Ups, das wurde jetzt noch ganz schön lang, sorry XD

      Gefällt 1 Person

      • Danke, auch wenn es lang war, ist es gut 😀

        Schön, dass es noch Leute, wie uns gibt!

        Gefällt mir

      • Da muss ich grade an Hagen Rether denken: „Sind Sie auch so froh, dass Sie zu den Guten gehören?!“ XD

        Gefällt mir

      • hey,
        den kenn ich auch.
        Genial gut der Mann, so trocken und witzig, obwohl es extrem ernste Themen sind!
        Doch es gehen ja immer nur die zu den Vorstellungen, die schon wissen, was schief läuft…

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: