Apfel-Streuselkuchen

Zutaten

200g Margarine              350g Mehl
10EL Rohrzucker            1Pck. Vanillezucker
1Msp. Backpulver           60ml Wasser
2TL Zimt                           750g Äpfel
2EL Apfelmus                  Fett/Mehl für die Form


Zubereitung 

120g Margarine in Stückchen schneiden. 200g Mehl, 5EL Zucker, Vanillezucker und Backpulver mischen. Margarine, 60ml Wasser und die Mehlmischung glatt verkneten. Teig in Folie gewickelt ca. 1 Stunde kalt stellen.

150g Mehl, 5EL Zucker, Zimt und 80g Margarine zu Streuseln verkneten und kalt stellen. Äpfel vierteln, entkernen, schälen und in dünne Scheiben schneiden, mit etwas Agavendicksaft kurz andünsten.

Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Kuchenform geben, in der Form ausrollen und ca. 5cm am Rand der Form hoch andrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstsechen. Die Äpfel auf dem Teigboden verteilen, Apfelmus erhitzen und Äpfel damit bestreichen. Zimt-Streusel darauf verstreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-Unterhitze (ca. 180°C Umluft) auf unterer Schiene ca. 40 Minuten backen.

Tipp: Wenn ihr den Teig in die Form drückt, lasst am besten die Folie darüber liegen, denn der Teig ist extrem klebrig und bringt einen bei direktem Hautkontakt vermutlich zur Verzweiflung 😉